Auf nach Huahine

Wir sind sehr früh aufgestanden um noch ein weiteres Mal zum Carrefour fahren zu können. Heute kaufen wir das Obst, Gemüse und Käse, Schinken und Salami und Brot und für den Tiefkühler noch etwas Fleisch.

Danach setzten wir uns in die Internet-Lounge in unserer Marina um den Blog auf Vordermann zu bringen. Nach einer Stunde gaben wir den Versuch Bilder hochzuladen auf. Klappt nicht. Bilder müssen warten. Komischer Weise sind auch Bilder von meinem Handy verschwunden, die mir Hagen geairdroppt hatte. Sehr merkwürdig.

Danach hielten wir noch ein kleines Pläuschchen mit dem netten Hafenmeister. Dabei stellte sich heraus, dass wir in Tahiti ausklarieren müssen. Obwohl wir innerhalb Französisch Polynesiens bleiben. Jetzt wissen wir, immer dann, wenn man Tahiti um mehr als 50 sm verläßt um zu den weiter entfernten Inseln zu segeln, muss man eine Art „Zwischenausklarierung“ machen.

Puh, gerade noch rechtzeitig. Unser Hafenmeister beantragte die Ausklarierung per Computer, gab uns eine Kopie mit Stempel und Unterschrift des Antragsformulars und schon ca. eine Stunde später hatten wir die Ausklarierung per Email. Berthold verballert zur Zeit einen Wochenpass nach dem anderen um Emails empfangen zu können. Aber zumindest haben wir jetzt die nötigen Papiere um dann, wenn wir uns in Bora Bora von Französisch Polynesien verabschieden, alle Papiere komplett haben.

Gegen 14 Uhr machten wir die Leinen los und starteten in Richtung Huahine. Bis wir an Moorea vorbei waren, war das Wetter nicht so schön. Es war wolkig und ab und an Regenschauer. Ich habe ein schönes Regenbogenfoto gemacht. Bin gespannt, ob ich es irgendwann mit euch teilen kann.

Mittlerweile ist es 20:30 Uhr und ich habe Wache bis 24 Uhr, Berthold schläft. Der Vollmond leuchtet einen silbernen Streifen auf das Wasser. Das Meer ist relativ ruhig. Leider müssen wir die ganze Zeit motoren, da wir keinen Wind haben und wenn, würde er auch aus ungünstiger Richtung kommen.

Wir fahren mit einem Motor und planen morgen gegen 9 Uhr am Außenriff von Huahine fzu sein.

Um zur Passdurchfahrt von Huahine zu kommen, müssen wir erst ein langes Stück außerhalb des Riffes an der Insel entlang fahren, dann durch den Pass und ca. eine Stunde innerhalb des Riffes zwischen Insel und Riff entlang zurück bis zum Ankerplatz.

Dieser Beitrag wurde unter 12/2016 bis 08/2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s