Von Puerto Rico nach Panama – 27.04.2016

Wir genießen die Zeit bis zum Start gemeinsam mit Leanne und Mike, die direkt neben uns in der Marina Palmas Del Mar liegen. Wir haben ein Auto geliehen und schauen uns gemeinsam die Insel an, die uns allen wirklich sehr gut gefällt. Traumhaft schöne Regenwälder, San Juan mit seinen beeindruckenden riesigen und hohen Festungen, die Weltkulturerbe sind, die Städte mit ihren wunderschönen alten spanischen Häusern und die wirklich sehr freundlichen Menschen.

Weiterhin haben wir noch etwas unsere Angelausrüstung aufgestockt. Mike ist durch seine langjährige Angelerfahrung ein sehr guter Ratgeber. Und auf der Fahrt nach Panama wollen wir ja schon den einen und anderen Fisch fangen. Was tut man denn auch sonst den ganzen Tag auf dem Wasser?

Morgen bauen die Herren die neue Rolle zusammen, mit der wir die Angelschnur einfach Tag und Nacht hinterher ziehen und ab und zu schauen ob etwas dran hängt. Also wenn wir da nichts fangen, weiß ich es auch nicht. Wir haben unsere Angel, die wir tagsüber noch zusätzlich zum Einsatz bringen und die neue Rolle, und natürlich die Teaser.

Für morgen (27.04.) ist der Großeinkauf für Sempre due und OOROO geplant. Weiterhin werden die Schiffe gecheckt, Öl kontrolliert etc. Wir werden unseren Genaker setzen, denn es ist mit schwachem Wind zu rechnen. Auch mit wenig Wellen.

Ihr merkt – hier herrscht große Aufbruchstimmung.

Starttermin:

Puerto Rico – Boca Del Torro, Panama ist der 28.04.2016

Seemeilen: ca. 1.200 sm

Geplante Reisezeit: 8 Tage

Das Satellitentelefon ist aktiviert.

Weltwetter versorgt uns unterwegs mit aktuellen Wetterdaten. Sie haben bereits den Starttermin für uns ausgearbeitet und schicken uns morgen ein erstes Wetter-Routing für die Reise. Deren Daten decken sich mit denen die Mike bei seinem Wetterdienst des Vertrauens angefordert hat. Double-Check kann ja nicht schaden. Und am Ende entscheidet jeder Skipper für sich.

Berthold und ich haben uns derzeit vorgenommen in den Nächten alle drei Stunden Wache zu wechseln. Mal schauen, wie wir damit hinkommen. Zu zweit ist das eben immer etwas sportlich.

Ich bin gespannt, wie lange wir bei unserer unterschiedlichen Besegelung in der Nähe der OOROO bleiben. Sie fahren wahrscheinlich mit dem Parasegel und werden daher wohl schneller sein als wir. Aber dennoch ist es ein gutes Gefühl nicht so ganz alleine unterwegs zu sein.

Bilder zu den letzten Beiträgen, unsere Route und die Erlebnisse und Infos zur Überfahrt gibt es dann später. Unsere Homebasis ist Nicolas, den wir täglich über unsere Position informieren werden. Hier schon einmal: vielen Dank dafür, dass du wieder auf uns aufpasst.

Bis dahin: drückt uns die Daumen, dass das Wetter so wird wie es sich ankündigt, dass wir viel Fisch fangen, dass die Wellen nicht zu hoch sind und wir keine Gewitter haben und überhaupt, dass alles so läuft wie geplant.

Ahoi.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 12/2015 bis 07/2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von Puerto Rico nach Panama – 27.04.2016

  1. Harald schreibt:

    Na, das hört sich alles prima an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s