Martinique – 16. und 17. Januar 2016

https://goo.gl/maps/Q5sY11JFBoq

Nach einem schönen Segeltag, kamen wir nach ca. 5 Stunden in Martinique an. Bei der Einfahrt in die Marina sahen wir schon die OOROO. Sie ankert vor der Marina und plant erst am Montag in die Marina zu kommen. Ein großes Winken und Hallo.

Kaum lagen wir an unserem Liegeplatz fest, kamen sie auch schon vorbei. Wir haben uns sehr gefreut uns wieder zu sehen. Und beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant „TI TOQUES“ wurden dann die letzten Neuigkeiten und die Pläne für die kommende Woche und die kommende Segelsaison ausgetauscht.

Sowohl Mike und Leanne als auch wir planen ein paar kleine Reparaturen am Schiff. Wir werden sehen, wie wir jeweils damit voran kommen. Auf jeden Fall steht fest, dass wir uns in den nächsten Monaten öfter sehen werden, da unsere Segelstrecken sich an vielen Orten überkreuzen. Das ist schön. Auch John und Leonie und Tess und Jeno segeln in dieser Saison wieder ein paar Wochen auf der OOROO mit. Ich hoffe, dass wir sie auch wieder sehen.

Und auf jeden Fall werden wir uns in den Bahamas treffen. Ich habe in einer Zeitschrift entdeckt, dass es dort eine kleine Insel (Big Major Cay) mit Wildschweinen gibt, deren Hobby es ist den ganzen Tag im Meer zu baden. Das wollen wir sehen. Und als ich Leanne das Foto zeigte, war klar, dass sie das auch gerne sehen möchte.

image

Heute (17.1.) war Großputztag und großer Wäsche-Waschtag an Bord der Sempre due. Zum Glück ist das Wetter gut und immer dann wenn die nächste Maschine Wäsche fertig ist, ist die vorherige Wäsche trocken und kann von der Reeling genommen werden.

Jetzt glänzt das Schiff von innen heraus und das Gästezimmer blitzt und funkelt und freut sich schon auf unseren nächsten Gast an Bord: meine Schwester Cornelia. Sie wird uns im März in den British Virgin Islands (BVI’s, wie die Segler sagen) für zwei Wochen begleiten. Darauf freuen wir uns schon!

Morgen am Montag, werden wir die Reparaturen in Auftrag geben und weitere Wäsche waschen. Man glaubt ja nicht, was sich da in den letzten Wochen so angesammelt hat. Außerdem wollen wir das Schiff von außen noch einmal gründlich putzen. Es hat immer noch dunkle Schlieren von der Zeit in der es an Land lag. So gibt es immer einiges zu tun an Bord, Langeweile kommt nicht auf.

Dieser Beitrag wurde unter 12/2015 bis 07/2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Martinique – 16. und 17. Januar 2016

  1. Holger Ruhnau schreibt:

    Also zu dem „versauten“ Bericht muss ich einfach einen Kommentar schreiben:
    Erst ein Großputz- und Wäsche-Waschtag und dann sollen sogar die Schweine im Atlantik gebadet werden.
    Vielleicht habt ihr da ja mehr Anglerglück?!
    Ich freue mich schon sehr auf die Fotos, auf denen Berthold stolz mit einem ausgewachsenen Eber posiert, den er sich mit der Angel an Bord der Sempre due gezogen hat.
    Petri Heil
    … und bleibt sauber! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s