Pitons, St. Lucia – 14.01.2016

https://goo.gl/maps/dwAMVEgtaaw

Maria und Pascal sind heute Morgen nach Hause geflogen. Um kurz nach sieben hat Berthold die beiden samt Koffer und Handgepäck mit dem Dinghy an Land gefahren und um halb acht wurden sie in der Marina Blue Lagoon von einem Taxi abgeholt und zum Flughafen gebracht. Mich hat der Abschied traurig gestimmt. Wir hatten eine sehr schöne gemeinsame Zeit an Bord, mit vielen Eindrücken, Fisch-Begegnungen, Schwimmausflügen, abendliche Unterwasserfilmvorführungen von Pascal und Maria, mit Sundowern und vielem mehr. Das werde ich vermissen.

Um 8 Uhr waren Berthold und ich dann schon auf dem Weg nach St. Lucia. Zuerst mit perfektem Segelwind und schneller Fahrt. Dann mußten wir ein Stück motoren und wir haben die Zeit genutzt, um den Wassermacher einzuschalten. Wir hatten nur noch einen viertel vollen Tank und jetzt ist er wieder halb voll. Denn nach einer Weile konnten wir wieder segeln. Also Motor aus und Wassermacher aus.

Die Fahrt nach St. Lucia dauerte ca. 7 Stunden. Zwischendurch wurde es etwas hackelig, weil der Weg nach Norden eben auch immer etwas gegenan ist, aber wir kamen dennoch gut voran.

Jetzt liegen wir an einer Boje, zwischen den Pitons von St. Lucia. Wir waren schon zwei Mal an diesem Platz und es ist immer wieder wunderschön hier. Der nette Rastaman, der uns wie die letzten beiden Male beim Festmachen half, hat mir auch gleich Tomaten, Gurke, Maracuja, Mango und Bananen verkauft und so ist unser Abendessen und der Obstsalat zum Frühstück gerettet.

image

Zum Dinner gibt Steak. Leider haben wir wieder keinen Fisch geangelt. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber unsere Köder locken einfach keinen Fisch an. Schade.

Morgen früh werden wir zur Marigot Bay oder zur Rodney Bay segeln, um Gazza zu begrüßen. Wir werden wohl eine Nacht dort verbringen und dann geht es direkt weiter nach Martinique.

Die Ooroo ist schon in Martinique angekommen. Leanne und Mike sind direkt von der Tyrrel Bay aus durchgestartet und über Nacht dorthin gefahren. Wir konnten sie gestern auf dem AIS sehen, als sie an St. Vincent vorbei fuhren. Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen.

(Lieber Holger, wir freuen uns immer sehr über deine Kommentare!! Viele Grüße auch an Stefan.)

Dieser Beitrag wurde unter 12/2015 bis 07/2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Pitons, St. Lucia – 14.01.2016

  1. Holger Ruhnau schreibt:

    Herzlichem Dank für die nette Rückmeldung! 🙂
    (…und – wie ihr unten ja sehen könnt – wurden die Grüße an Stefan ausgerichtet.) 😉
    Der Rum-Cocktail ist gemixt, die Höhensonne ist aufgeheizt und die Fischstäbchen liegen in der Pfanne: bei dem Schmuddelwetter im Münsterland macht es immer wieder Spaß, euren kleinen und großen Abenteuern in der Karibik zu folgen. Ich freue mich auf die nächsten Berichte, ergänze die lange, laaaange Liste meiner geplanten Reiseziele und drehe die Höhensonne noch etwas auf…

  2. Stefan Pötzel schreibt:

    Servus ihr Leichtmatrosen,
    das liest sich ja wieder alles wunderbar bei euch!! Naja, hier in Buldern ist es auch nicht ganz so schlecht. Draussen sind es 1 Grad und Schneeregen, die Kids sind völlig genervt, da morgen (Samstag) Schule ist und sitzen hier und strapazieren meine armen Nervven. 😛 Mein lieber Kollege Holger fängt dann heute mal erst um 20 Zhr an und hat somit immer viel Zeit euch zu erheitern. Was selbstverständlich auch enorm wichtig ist!! Ich bin ja ehrlich und würde gerne mit euch tauschen. Die Bilder sind ein Traum. Ich habe gerade meinen Lottoschein abgegeben und einen Glückstanz vollführt. Sollte ich die Zeichen richtig gedeutet haben. liege ich schon nächste Woche an einem sonnigen Strand und lasse euch wissen, wo ihr mich einsammeln könnt!! Verdammt…..die Kids haben mich gerade aus meinen Tagträimen gerissen….arrrrggghhh!!!
    Ich wünsche euch Beiden auf hjeden fall gute Reise und weiter viel Spass!!!
    Bis bald ihr Lieben
    Gruss euer
    Stefan

    • Holger Ruhnau schreibt:

      Jeder, der Stefan schon mal tanzen gesehen hat, weiß, dass das mit dem Lottogewinn wohl nichts werden wird… 😉

  3. Friederike + Ergün schreibt:

    Erneut wunderbare Schilderungen aus dem Paradies – auch wenn ich den Abschiedsschnmerz nachvollziehen kann. Aber wegen des Steaks zum Abendessen, weil kein Fisch an der Angel war, kann bei mir leider kein Mitleid aufkommen 😉 Ursula schau mal auf Threema, wenn du kannst, da habe ich Dir einen kleinen Eindruck von der Wetterlage hier geschickt – dafür gibt’s bei uns heute abend aber Fisch 😉
    Liebe Grüße und schöne Weiterreise, wir freuen uns auf die nächsten Berichte der rasenden Reporterin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s