Canouan – 10.-11. Januar 2016

Heute Morgen nach dem Frühstück sind wir dann bei herrlichem Sonnenschein nach Canouan gestartet. Hier liegen wir jetzt vor dem Tamarind Beach Hotel an einer Boje. Berthold und ich waren schon an Land, haben einen Tisch für das Abendessen gebucht und wieder einmal versucht an Geld zu kommen. Einer der Versuche klappte (man fragt sich ja….). Danach haben wir im „italienischen Deli“ des Hotels eingekauft: Parmaschinken gekocht und roh und Mortadella und Nudeln und Kekse. Und als Lunch zwei kleine Pane mit Ricotta und Tomate. Jeweils geteilt und schon saßen wir zu viert an Bord und haben es uns schmecken lassen.

Nachher werden wir uns zu einem Schnorchelauflug auf den Weg machen. Es gibt hier in der Bucht einen Felsen und eine Untiefe drumherum in der es auch nur so wimmelt von Fischen. Dort haben wir im Sommer auch einige Lobster in ihren Steinhöhlen entdeckt.

Der Schnorchelausflug war sehr schön. Wir haben wieder viele bunte Fische und Lobster beobachtet, und Maria und Pascal haben drei Muränen gesehen. Das Wasser ist jedoch nicht mehr so glasklar wie in den Tobago Cays. Aber das ist ja auch etwas besonderes. Wir, Maria, Pascal und ich sind von dort aus zurück zur Sempre due geschwommen. Berthold brachte das Dinghy zurück und er hat immer wieder geschaut, wie ich voran komme. Auf dem Weg haben wir große Seesterne gesehen. Es war eine ganz gute Schwimmstrecke. Das Abendessen haben wir uns verdient.

So gegen 17 Uhr sind wir dann an Land gefahren. Maria und ich sind vom Hotelanleger aus zu Fuß gegangen und Berthold und Pascal haben noch den Müll weg gebracht. Danach trafen wir uns an der Bar von Esrom. Eine aus allem möglichen zusammengenagelte Strandbar, direkt neben dem Fähr-Anleger. Wir waren bereits im Sommer in dieser Bar und Esrom hatte uns damals erzählt, dass er hier sein Business startet und erfolgreich werden will. Er hat sich so sehr gefreut uns wieder zu sehen, dass er mir eine schöne Kette aus Kokosnuss geschenkt hat.

Wir werden Mike und Leanne benachrichtigen, dass sie ihn auf dem Weg nach Norden besuchen sollen.

Am Abend waren wir dann im Tamarind Hotel zum Abendessen. Und morgen früh geht es weiter nach Bequia.

Dieser Beitrag wurde unter 12/2015 bis 07/2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s