Von Fakarava nach Tahiti

Von Fakarava nach Papeete, Tahiti, sind es 236 Seemeilen. Das bedeutet, dass wir zwei Nächte durchfahren mußten. Leider war mal wieder das Wetter nicht sooo optimal. In der ersten Nacht hatten wir einen Squall nach dem anderen, auch mit Gewittern. Und so fuhren wir durch die Nacht immer mit dem Radarbild als Kartenhintergrund, um die Squalls rechtzeitig zu sehen.

Am zweiten Tag hatte der Wind komplett nachgelassen, jedoch dafür hat es fast den ganzen Tag geregnet. Na so stellt man sich die Südsee nicht vor. Dafür hatten wir eine ruhige Squall freie zweite Nacht auf See.

Ich brauche ja immer eine Weile, also ein bis zwei Tage, bis ich mich nach längerer Pause auf die Schaukelei beim Segeln wieder gut eingegroovt habe, aber Hagen hatte von Anfang an großen Spaß an der Segelei. Er genoß die Nachtfahrten sehr und hörte das Hörbuch „Helix“, von dem er ganz begeistert war.

Ich merke, dass mir die Nachtfahrten nicht mehr wirklich Spaß machen, wobei ich die beste Wache-Zeit von 3 Uhr bis 6 Uhr hatte und immer den Sonnenaufgang sehen konnte. Die Nachtwachen sind nicht schlimm, aber ich könnte auch darauf verzichten. Daraus wird jedoch bei unserer jetzigen Tourplanung nichts, da die Inseln in der Südsee öfter einmal ein bis zwei Nächte auseinander liegen.

Morgens am 31.03. um 9 Uhr sind wir dann an der Einfahrt durch das Riff vor Papeete angekommen. Wir mußten auf Kanal 12 die Port Controll anrufen und fragen ob wir durchfahren dürfen, denn es gibt auch einen großen Verladehafen innerhalb des Riffes und die Port Controll schaut, dass sich keine Schiffe, Fähren und Frachtschiffe in die Quere kommen.

In der neuen Marina Papeete relativ nahe an der Einfahrt haben wir einen schönen Liegeplatz für unsere Sempre due gefunden und wir haben uns nachdem wir uns bei dem sehr netten Hafenmeister angemeldet hatten, von der Anstrengung der letzten zwei Tage erst einmal ausgeruht.

Dieser Beitrag wurde unter 12/2016 bis 08/2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Fakarava nach Tahiti

  1. Holger Ruhnau schreibt:

    Reiseberichte, Restaurantführer, Cocktailrezepte… außerdem fühle ich mich nautisch langsam so fit gemacht, dass ich den Segelschein machen könnte.. 😉 und jetzt bekomme ich hier auch noch Hörbuch-Tipps! Was für ein Service!! Herzlichen Dank! 😉

  2. Maria schreibt:

    Zum Träumen!! Mehr davon! Küsse in die Südsee!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s