Nachts um halb drei (07.03.2017)

Ganz kurz nur. Es ist halb drei nachts und überall um uns herum sind Squalls mit Wetterleuchten. Ich nenne die Blitze Wetterleuchten, klingt irgendwie netter.

Der Wind weht mal mit 5 kn und mal mit 25 kn. Mal von Nord und mal von Süd. Aber immer doof. Jetzt haben wir nur noch die Genua draußen und fahren mit Motor bei einem Windwinkel von 100 Grad nach Westen.

Es ist ruppig und die Wellen kommen aus allen Richtungen, weil der Wind so oft dreht. Ich habe gerade Wache und hoffe, dass hier bald wieder Normalzustände herrschen.

Dass die weltbesten Fruitcake-Baker (Karen und David) und die OOROO1 gut voran kommen freut mich sehr. Vielleicht treffen wir die OOROO1 ja doch schon in den Tuamotus wieder.

Mann, nerven der Wind und die Wellen. Aber wie immer, bei Tageslicht sieht gleich alles wieder viel freundlicher aus.

Dieser Beitrag wurde unter 12/2016 bis 08/2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s