Weiter und weiter …

„Dienstag, der 28. Februar 2017, irgendwo auf dem Pazifik:

Seit Montag Vormittag ist der Wingaker ununterbrochen oben. Bei moderaten Winden, (für unseren Geschmack ein bißchen zu wenig) von 10 -13 kn, zieht uns „the Big Orange“ nunmehr seit 36 Std. kontinuierlich mit 5 -6 kn Richtung West.

Laut Gribfiles bleibt das bis Fatu Hiva so. Das ist ein irre komfortables Segeln. Eine ganz neue Ruhe im Schiff und die laaaange Pazifikwelle rollt unter der Sempre due durch. Hebt sie langsam hoch und wir rutschen leicht die Welle wieder runter. Unentwegt.

Morgen knacken wir die Tausend. Darauf freuen wir uns schon alle sehr.
Im Moment sind es noch 1.147 sm, nach 3.109 gesegelten Meilen.

Unsere Position: S10°33 – W119°17
Kurs: 270 Grad

Das „Frische“ ist jetzt fast komplett aufgegessen. Heute gab es Tomatensalat. Die haben am längsten durchgehalten und zwei Zuchinis sind noch im Kühlschrank. Und wie es sich für einen „Kraut“ gehört, haben wir noch Rot,- und Weißkraut im Kühlschrank und können noch tagelang Burritos mit Krautsalat machen.

Heute am frühen Morgen, ich schlief noch, begegnete der Nachtwache Jan ein großer Fischtrawler. Ohne AIS- Kennung mit hoher Geschwindigkeit. Verschwörungstheorien machten beim Frühstück die Runde. Auf alle Fälle scheint er vor uns hergefahren zu sein und alles weggefischt zu haben, was auf unserem Weg lag. Anders ist es nicht zu erklären, dass wir so gar nichts fangen. Noch haben wir drei Portionen Fächerfisch eingefroren. Danach müßen wir auf Trawlerfood umschwenken und Thunfisch-Dosen öffnen. 😉

Die Stimmung ist gut, wobei jeder die Inseln herbeisehnt. Das ist ja klar. Es gibt ja Segler, die in einem Rutsch um die Welt segeln. Für mich jetzt noch unverständlicher.

Unser Team ist wirklich sehr gut, aber jetzt freuen wir uns auf ein Bad im Pazifik und ein kleines Bierchen. Was man hier lernt? Die ganz kleinen Dinge können ganz große Freude machen. Das lernen wir alle, jeden Tag.

Ach ja, wir haben wieder mal ein neues (erstes) Ziel in den Marquesas. Nach Nuku Hiva und Hiva Oa ist es jetzt Fatu Hiva. Sie ist ein kleines „unspoiled“ Island. Mit sicherem Ankerplatz. Ein Tipp von Hans und Kerstin.

Aber danach gehts nach Nuku Hiva. So. Das ist meine Nachricht vom letzten Tag im Februar 2017.“

Dieser Beitrag wurde unter 12/2016 bis 08/2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weiter und weiter …

  1. Thomas Preis schreibt:

    Hallo Berthold, Hallo Thilo, Hallo Jan,

    ich bin ein Freund von Jan und lese regelmäßig Eure unglaublich beeindruckenden Berichte von einer so riesigen Reise. Ich ziehe meinen Hut. Unglaublich!!! Weiter so!!!!!

    Lieber Jan,

    gerade komme ich vom Tennistraining. Nachher waren wir noch im „Schmelztiegel“ und haben das ein andere Altbier auf Dich und Eure Crew getrunken. Wir freuen uns schon auf unser Trainingslager mit Dir auf Mallorca.

    Liebe Grüße

    Thomas

  2. Björn Schnitzspahn schreibt:

    Auf der Karte sieht es so aus, als hättet ihr es fast geschafft. Ich hoffe ihr fangt noch einen Maihi Maihi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s