11.02.2017

„Ein ereignisreicher Tag. Erstens haben wir, um Wind zu finden, dreimal den Kurs geändert. Süden gen Äquator und Westen gen Galapagos und wieder gen Süden.

Jetzt um 18:00 Uhr local time sind wir 14 sm vor dem Äquator. Wir freuen uns alle  drei schon auf die Äquatortaufe.

Das Besondere des Tages war, dass wir erstens den Diesel aus der Turtlebag von Mike in den Tank gebracht haben und die Tankanzeige zeigt wieder fast voll. Das gibt nach den Nerven aufreibenden 2 1/2 Motor-Tagen ein gutes Gefühl.

Dann konnten wir ca. zwei Stunden den Big Orange Wingaker fahren. Wow, war das ein wunderschönes Bild. Wie er da so in voller Pracht stand und uns gen Westen zog. Und Herr Weber hat recht, der Wingaker zieht schon bei 6-7 kn Wind.
Leider ließ nach den zwei Stunden der Wind nach und wir mußten Big Orange bergen.

Aber der Reihe nach:

Morgens Genaker

Mittags Wingaker

Abends Groß und Genua

Im Moment haben wir leichten, aber schönen Segelwind, der uns mit 5-6 kn Richtung Äquator segeln lässt. Kein Diesel, kein Lärm.

Wir haben gerade unser Sportprogramm beendet und ich werde jetzt gegen den Verderb des Gemüses ankochen und ein zweites Mal ein Ratatouille zubereiten.

Thilo sagte heute, als wir auf dem Vorschiff Sport machten: „Das ist doch der schönste Platz der Welt, bei strahlendem Sonnenschein und blauem Ozean zu Pilatieren.“ 😎😊

Dieser Beitrag wurde unter 12/2016 bis 08/2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 11.02.2017

  1. Roland Tennie schreibt:

    Dann mal weiterhin gute Fahrt mit viel Wind und wenig Diesel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s