Marina Port Louis, 29.05.2015

Seit ein paar Tagen sind wir nun in der Marina Port Louis/Grenada. Mittlerweile ist die meiste Wäsche gewaschen, die Außenpolster und das Schiff vom Salz befreit und geschrubbt und der Stainless Steel poliert.

Man spürt, dass die Regensaison hier bald startet, die Regenschauer werden häufiger. Es sind nicht mehr so viele Schiffe unterwegs. Bei allen Seglern spürt man die Aufbruchstimmung und sieht die Vorbereitungen für das Saison-Ende. In die Marina kommt ein Charterschiff nach dem anderen, sie haben hier ihre Hurricane-Storage. Auch die Chartersaison ist so gut wie zu Ende.

Ich habe heute einen Koffer mit allen unseren warmen Segelsachen gepackt und Berthold hat ihn dann zu Fed Ex gebracht, um ihn nach Hause zu schicken (danke Michaela, dass du ihn für uns entgegennimmst). Es ist jetzt eine Menge mehr Platz und Luft in den Schränken. Und die Gefahr, dass die  Kleidung in den Schränken bei der hohen Luftfeuchtigkeit in der Regenzeit hier evtl. stockig werden, ist verringert. Wir werden unseren Lufttrockner einschalten und hoffen doch sehr, dass das alles gut geht.

Man braucht wirklich keine warme Segelsachen. FlipFlops und T-Shirt und kurze Hose sind das wärmste das man tragen möchte. Am liebsten befindet man sich in einer Bucht, in der es immer ein bisschen windig ist und trägt Bikini oder Badehose. Und bei unseren derzeitigen weiteren Segelplänen werden wir auch keine warmen Segeljacken brauchen.

 

Schon vermisse ich die schönen Buchten. Keine Stechmücken und etwas Wind. Das könnte mir jetzt auch gut gefallen. Durch die höhere Luftfeuchtigkeit sind, so glaube ich, alle Stechmücken erwacht und sehr hungrig.

Heute waren wir zusammen mit Mike und Leanne in der Spice Island Marina. Dort wird unser Schiff am 03.06. um 13 Uhr aus dem Wasser gekrant und an Land gestellt und feste verzurrt, so dass, falls ein Hurricane kommt (hoffentlich) nichts passiert. Wir waren erstaunt, wie viele Schiffe dort bereits aus dem Wasser gekrant sind. Die Tanoa ist auch dort. Wir wollten uns schon einmal anschauen, wie das dort alles so vonstatten geht und uns im Büro über alles Wichtige informieren. Wer schaut nach unserem Schiff, während wir zu Hause sind, wer öffnet immer mal die Fenster zum Lüften und schließt sich schnell falls ein Regenschauer kommt und leert unseren Luftentfeuchter. Wohin kommt unser Dinghy in dieser Zeit. Und: Wer schaut sich unsere Segel an ob alles o.k. ist. Wird das Unterwasserschiff gründlich gereinigt (es schaut aus als hätte unser Schiff mittlerweile ringsherum grüne Haare), wir brauchen ganz dringend einen neuen Unterwasseranstrich im Dezember bevor das Schiff wieder ins Wasser kommt.

Alles in der Spice Island Marina machte einen guten professionellen Eindruck. Unser Termin war tatsächlich notiert, Sue konnte sich an unsere Emails und Vereinbarungen erinnern. Perfekt. Der Segelmacher war gut organisiert und wir haben schon einen Termin, sobald die Sempre due an Land steht.

Aber die Wahrheit zeigt sich, wenn wir im Dezember wieder kommen. Es wird interessant, denn die OOROO wird in der Grenada Marina, die direkt neben Spice Island liegt, aus dem Wasser geholt und an Land gestellt. So haben wir einen guten Vergleich. Ich werde im Dezember darüber berichten.

In den nächsten Tagen bis zum 02.06. werden wir wohl noch hier in der Port Louis Marina bleiben. Oder, falls wir alles an Bord erledigt haben und es nicht mehr so viel regnet, doch schon die 1 1/2 Stunden nach Spice Island fahren, um in der Bucht vor der Marina zu ankern. Noch einmal ins Meer springen und vor allem KEINE Moskitos an Bord. Mal sehen.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 07/2014 bis 05/2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Marina Port Louis, 29.05.2015

  1. Christina Blum schreibt:

    Dann freuen wir uns schon auf Euch!!! Hier gibt es zwar auch kleine fiese Stechmücken an der Wiese wo die Kühe stehen aber bis hier oben auf den Berg schaffen sie es nicht, eine Mückenfreie Zone :-). Soll’s Hörner wachsen und sie sieht aus wie ein Teufelchen….der Gedanke sie irgendwann schlachten zu lassen fällt uns jetzt schon schwer…
    Bald sind wir auch öfter in DUS und wenn Ihr es nicht hierher schafft dann sehen wir uns dort:-). Habt eine gute Heimreise und bis ganz bald, herzliche Grüße vom Berg 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s