10. Sept. 2014 – Weg hier + 11. Sept. 2014 – Hier bleiben wir

Nichts wie weg hier aus „fucking Denia“.

Nachdem wir morgens noch schnell für WLAN an Bord gesorgt und ein neues WLAN-Nupsi gekauft haben und zurück ihm Hafen waren, haben wir das Schiff startklar gemacht. Kurzer Zwischenstopp um 13 Uhr an der Tankstelle der Marina und los gehts. Weg hier von diesem frustrierenden Ort.

Wir sind bei ca. 20 Knoten Wind ziemlich genau von vorne nur 8 sm weit gefahren und haben uns in einer schönen Bucht an einer Boje festgemacht. Sind ins klare Wasser gesprungen, haben Fische geguckt und danach das Schaukeln des Schiffes und den leichten Wind genossen.

Danach war Putzaktion in den Kufen und im Salon angesagt.

Zum Abendessen gab es die im wunderschönen überdachten Markt von Denia gekauften Doraden, die 1a von Berthold filetiert und gebraten wurden zu Salat.

Da für morgen auch wieder Wind von vorne angekündigt ist, bleiben wir noch einen weiteren Tag hier in der Bucht Cala Blanca.

Aufgabe für heute: Schwimmen und Baden und Lesen. Wobei die Reihenfolge beliebig und individuell variierbar ist. Für irgendwann noch geplant ist es die Schiffswand abzuwaschen.

 

Dieser Beitrag wurde unter 07/2014 bis 05/2015, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 10. Sept. 2014 – Weg hier + 11. Sept. 2014 – Hier bleiben wir

  1. Holger Ruhnau schreibt:

    Vor Eisbergen braucht man da wohl nicht zu warnen.
    Und ich sitz hier in Buldern im Wochenenddienst fest und verdaue immer noch den „Lachs mit grünen Bandnudeln“ (Hagen wird sich erinnern)…
    Ich wünsch euch eine tolle Zeit!

  2. Stefan Pötzel schreibt:

    Ein wenig neidisch bin ich ja schon!!!! 😉

  3. Julia Brunner schreibt:

    Filetierte Doraden hätte ich auch gern gehabt…lag heute Nachmittag vorn „im Netz“ und habe die nicht vorhandenen Fische beobachtet…mir vorgestellt, was man alles aus den (nicht vorhandenen) Fischen zubereiten kann…und bin doch glatt eingeschlafen…es gab dann übrigens Bruschetta…
    Für morgen weiterhin viel Freude in der tollen Bucht!
    Julia

  4. Kerstin Enger schreibt:

    Hallo Ihr Lieben,

    der erste Teil Eurer Nachricht ist definitiv der schönere!
    Einen Wal zu sehen, besonders wenn man nicht damit rechnet,
    ist sicherlich erhaben!
    Ich wünsche Euch von Herzen, dass das Kühlschrankdrama ganz
    bald ein Ende hat, und Ihr weiterhin beseelt werdet von schönen
    Erlebnissen! Ist ja schon schön spannend was Ihr schreibt☺️

    ….und nicht vergessen an und zu den Zauberstab in die Hand zu nehmen😂

    Passt gut auf Euch auf! Ich freue mich auf neue, spannende Berichte,

    liebe Grüsse vom Sofa (leider mit dicker Erkältung)

    Kerstin

  5. Christina Blum schreibt:

    Ach wie schöööönnnn!!!! Da vergeht der ganze Ärger wie von alleine :-)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s